Teamtag Juni 2021

«Kinder brauchen kreative Erwachsene»


Am Mittwoch 30. Juni 2021 hatten wir unseren Teamweiterbildungstag zum Thema «Ästhetische Bildung & Erfahrung als Grundlage von Kreativität». Dieser startete um 8.00 Uhr mit einer Onlineschulung. Die Dozentin, Karin Kraus von lapurla.ch, führte uns durch einen spannenden Morgen und konnte unser Fachwissen zum obengenannten Thema erweitern.


Kinder brauchen kreative Erwachsene, ist die Quintessenz wenn es um das Thema ästhetische Bildung im Alltag geht. Viele verbinden das Wort Kreativität & Ästhetik mit «werken» und «basteln». Doch Kreativität bedeutet sehr viel mehr, als gekonnt Farben einsetzen oder schöne Bilder malen. Es bedeutet Kinder schon früh auf das bevorstehende Leben vorzubereiten. Kreativität ist in vielen Lebensbereichen eine Strategie, Lösungen für Problemsituationen zu finden. Wenn ein Mensch in der frühen Kindheit die Möglichkeit erhält, mit verschiedenen Materialien und Umgebungen Erfahrungen zu sammeln, ist die Grundbasis für Kreativität gelegt.


Während des Vortrages wurde uns der Film «Alike» von Daniel Martinez Lara & Rafa Cano Méndez gezeigt. Dieser Film macht in 8 Minuten klar, wie wichtig es ist, die Kinder in ihrer Passion zu unterstützen.


Nach dem spannenden Einblick in die Theorie wurden wir aufgefordert mit verschiedenen Haushaltsutensilien, wie zum Beispiel Maizena, Mehl, Rasierschaum etc. zu experimentieren. Das Ergebnis dieser 20 Minuten war faszinierend. Alle Mitarbeiterinnen, waren tiefenentspannt und hatten sofort Lust auf Mehr. Das Ziel von Karin, uns in diesem Bereich zu motivieren, wurde vollumfänglich erreicht.


Sie hat uns auf den Weg gegeben, die Kitaräumlichkeiten stets ästhetisch zu gestalten, um den Kindern eine perfekte Umgebung zu schaffen. Ist die Umgebung anregend gestaltet, so können Kinder ihren Interessen nachgehen und nachhaltig Lernen.


Mehr zum Thema «Ästhetische Bildung & Erfahrung als Grundlage von Kreativität» könnt ihr der Internetseite entnehmen: lapurla.ch


Sina Zeller, Gruppenleitung


So gings am Nachmittag weiter

Nachdem wir einen spannenden Morgen erlebt hatten (allen haben zu Hause online an der Schulung von Karin Kraus, lapurla teilgenommen), assen wir etwas zu Mittag und versammelten uns danach in der Kita. Von Karin haben wir den Auftrag bekommen am Nachmittag verschiedene Ornamente zu legen, zeichnen, gestalten. Denn schon am Morgen haben wir unter anderem mehr erfahren über dekorative Kunst, Ornamente und auch über Mandalas.


Eines der Ziele war, unser ästhetisches Auge wieder mehr zu schulen, und sie hat uns erklärt, dass Ornamente und Mandalas schon immer eine grosse Bedeutung in der Geschichte der Menschheit hatten.


Später haben wir uns um die „Verschönerung“ unserer Kita und des Gartens gekümmert. Fleissig wurden der Bauwagen gestrichen, gejätet, Fähndli aufgehängt, ausgemistet und neue Spielangebote und „Dinge“ zum Entdecken hergerichtet.



Gruppenintern haben wir uns Gedanken gemacht, was wir von der Schulung am Morgen zu «Ästhetische Bildung & Erfahrung als Grundlage von Kreativität» im Kita-Alltag umsetzen können. Seien es Aktivitäten, Spielangebote oder allgemein den Umgang mit den Kindern um ihnen Erfahrungen zu ermöglichen, wie sie zum Beispiel Lösungen für Problemsituationen erarbeiten können. Wir sind nun am Erarbeiten von Umsetzungsmöglichkeiten.


Zum Abschluss des Tages durften wir auf der Terrasse ein leckeres Apéro geniessen und den Tag gemeinsam abschliessen.


Barbara Lehmann, ausgebildete Fachperson